Welche Geräte brauche ich für meine Physiotherapiepraxis?

Die eigene Praxis – für viele Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen ein großer Traum. Doch welche Physiotherapie Geräte brauche ich eigentlich, um eine Praxis zu eröffnen?

Die Praxisausstattung in der Physiotherapie sollte sich dabei nach 2 Hauptaspekten richten. Zum einen an die Mindestanforderungen der Krankenkassen (Einrichtungsrichtlinien), um die Praxis als Kassensitz anmelden zu können und zum anderen nach dem Leistungsangebot, welches Sie den Patient:innen über die Kassenleistungen hinaus anbieten möchten. Zweiteres spielt insbesondere für die Umsatzsteigerung eine wichtige Rolle – aber dazu später.

Das darf bei der Physiotherapiepraxis Erstausstattung nicht fehlen

Der Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten (IFK) stellt regelmäßig die aktuellen Einrichtungsrichtlinien für Physiotherapiepraxen zur Verfügung. Diese umfassen Vorgaben zu räumlichen Mindestanforderungen, Geräten zur Durchführung von Krankengymnastik und Zusatzrichtlinien. In diesem Beitrag beschränken wir uns auf die Einrichtungsrichtlinien, welche die Geräteausstattung der Physiotherapie Praxis beschreiben und nach der Sie die Planung Ihrer Erstausstattung richten sollten.

Mindestausstattung der Behandlungsräume:

  • Zwei höhenverstellbare Behandlungsliegen
  • Zusätzlich eine zusammenklappbare, transportable Behandlungsliege für Behandlungen außerhalb des Behandlungsraums
  • Für jede Behandlungsliege muss geeignetes Lagerungsmaterial (z. B. eine Nacken und Knierolle) vorhanden sein
  • Ein Wärmebestrahlungsgerät
  • Eine Kurzzeituhr je Behandlungsraum

Hinweis: Bitte informieren Sie sich auch im Detail über die Sicherheitsvorschriften, die für Ihre Praxisräumlichkeiten gelten – bspw. Feuerlöscher, Notrufanlage, etc.

Physiotherapie Geräte zur Durchführung der Krankengymnastik (KG):

  • Sprossenwand
  • Übungsgeräte (z. B. Gymnastikbänder, Gymnastikbälle, Keulen, Stäbe, Therapiekreisel)
  • Therapiematten
  • Gymnastikhocker
  • Spiegel
  • Technische Möglichkeiten für die Eisanwendung (Kryotherapie)

>> Alle Richtlinien finden Sie im Detail unter diesem Link

 

Wie kann ich über die KG hinaus Umsatz generieren? 

Pro Behandlungsliege können Sie bei voller Auslastung im Durchschnitt 60 Euro pro Stunde verdienen. Der Erfahrung nach, liegt ein durchschnittlicher Stundensatz aber eher bei 40€, da nicht immer eine 100%-ige Auslastung gewährleistet werden kann. Diese Einnahmen schaffen zwar eine wirtschaftliche Basis, die erfolgreichsten Physiotherapie Praxen punkten allerdings durch Zusatzangebote, welche die Patienten und Patientinnen zu langfristig gesunden, zufriedenen und selbstzahlenden Kund:innen machen.

An dieser Stelle haben Sie als Physiotherapeut eine einzigartige Position: Sie behandeln Patient:innen, die im ersten Schritt nichts für die Leistung bezahlen müssen und bauen dabei ein professionelles Vertrauensverhältnis auf. Sie haben das Know-How bei den Patient:innen ein Verständnis für langfristige Gesundheitsförderung aufzubauen und sie individuell zu beraten. Die Überführung in den Selbstzahlerbereich ist für Sie also deutlich einfacher als für andere Berufsgruppen.

Die Kombination aus Kassenleistungen und Privat- bzw. Selbstzahlerleistungen ergibt ein stimmiges und gleichzeitig rentables Gesundheitsangebot. Übrigens brauchen Sie dafür keine großen Räumlichkeiten. Auch auf kleinem Raum lassen sich gewinnbringende Maßnahmen umsetzen. Die gängigsten Möglichkeiten sind:

  1. Krankenkassen zertifiziertes Gruppentraining nach §20 SGB V
  2. Personal Training
  3. Kleingruppentraining
  4. Geräte für freies Training anbieten

1. Krankenkassen zertifiziertes Gruppentraining nach §20 SGB V

Physiotherapie Geräte Präventionskurse Paragraph 20

Präventionsangebote nach §20 SGB V sind eine einfache Möglichkeit den Patient:innen ein Gesundheitsangebot über die physiotherapeutische Behandlung oder Krankengymnastik hinaus zu bieten. Was diese Maßnahme einzigartig macht, ist die Krankenkassenfinanzierung. Denn anders als bei anderen Zusatzangeboten, ist diese Maßnahme für die Patient:innen häufig kostenlos, da die Kosten des Präventionsangebots bis zu 100% von der Krankenkassen übernommen werden.

Sie als Physiotherapeut können pro Teilnehmer:in im Durchschnitt zwischen 100€ und 120€ einnehmen. Ein zertifiziertes Kurskonzept können Sie bei verschiedenen Anbietern erwerben. Allerdings fehlt bei einigen Anbietern ein Gesamtkonzept aus Kurs, Schulung, Marketingmaterial, sodass häufig lediglich der Kurs alleine zu Verfügung gestellt wird. Um sich als Experte oder Expertin im Präventionsbereich aufzustellen, und damit das volle Potenzial auszuschöpfen, empfehlen wir Kurs-Anbieter mit einem Schulungsangebot.  >> Hier ein Beispiel für ein solches Angebot

Für ein geeignetes Trainingsumfeld kommt es aber auch auf die passende Ausstattung an.  Die Kunst ist es, Geräte zu finden, die Ihre Räumlichkeiten nicht vollstellen und die sich den verschiedenen Therapie – und Trainingsanforderungen der Trainierenden anpassen.

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Anbieter für Physiotherapie Fitness- bzw. Trainingsgeräte. Eine besonders platzsparende Lösung, die gleichzeitig eine enorme Vielfalt an Trainingsmöglichkeiten bietet, ist die Multifunktionswand von Cube Sports. Sie macht Ihre Praxiswand zur Trainingsfläche und spart dadurch eine Menge Platz. Mittels eines patentierten Stecksystems werden Trainingsadaptionen wie Sprossen, Slingtrainer (Schlingentrainer), Klimmzugbügel u.v.m in die vorgesehenen Löcher eingehängt und können je nach Trainingsbedarf immer wieder umgehängt werden.

Übrigens kann die Trainingswand in Kombination mit 2 Sprossen-Adaptionen sogar eine ganze Sprossenwand ersetzen, wie sie in den Einrichtungsrichtlinien vorgegeben ist.

Cube Sports bietet zudem auch eine Vielzahl an zertifizierten Präventionskursen für alle Altersgruppen an, die speziell auf das Training mit der Multifunktionswand abgestimmt sind. Ein besonderes Extra ist zudem die Möglichkeit das Design der Trainingswand ganz nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten.

2. Personal Training

Physiotherapie Geräte Personal Training

Als Physiotherapeut verfügen Sie über ein ausgezeichnetes physiologisches, anatomisches und biomechanisches Wissen. Dieses Wissen können Sie auch ideal für die persönliche Trainingsbetreuung einsetzen. Mit dem Angebot des Personal Trainings, können Sie Ihre Patient:innen auf dem Weg zur körperlichen Fitness begleiten. Für eine professionelle Personal Trainer Stunde können Sie bis zu 100€ verlangen.

Wenn Sie Personal Training anbieten, haben Sie es häufig mit Trainierenden zutun, die einen hohen Anspruch an das Training und die Trainingsumgebung haben. Ein stimmiges und ästhetisches Praxisambiente hilft Ihnen dabei Ihr hochwertiges Angebot an den Mann oder die Frau zu bringen.

3. Kleingruppentraining

Physiotherapie Geräte Kleingruppentraining

Um ein gut betreutes und auf die Trainierenden abgestimmtes Training anzubieten, bieten sich Kleingruppentrainings mit 3-4 Teilnehmer:innen an. Das Kleingruppentraining kombiniert die Vorteile des Personal Trainings mit der Motivation eines Gruppentrainings auf fachlich hohem Niveau. Zudem ist es für den oder die einzelne günstiger als ein Personal Training. Für eine Stunde Kleingruppentraining können Sie zwischen 20€ und 30€ pro Teilnehmer:in verlangen.

4. Geräte für freies Training zur Verfügung stellen

Freies Training

Vermutlich benutzen Sie nicht alle Bereiche Ihrer Praxis zu jeder Zeit. Eine Möglichkeit die Auslastung der Trainingsfläche zu erhöhen, ist sie stundenweise zum freien Training anzubieten. So arbeiten manche Physiotherapeuten mit einem Buchungssystem, bei dem sich Interessierte eine Stunde im Kalender blocken können, in der Sie Ihre professionelle Trainingsausstattung für freies Training nutzen können.

Das ist besonders interessant für Menschen, denen Fitnessstudios zu voll sind oder denen das Ambiente eines Fitnessstudios nicht zusagt. Zudem kann das Angebot auch für Personen aus der Nachbarschaft durch die kurze Anreise durchaus interessant sein. Eine 10er Karte können Sie bspw. für 120€ anbieten. Je nachdem wie flexibel Sie das freie Training zugänglich machen möchten, sind auch Monatsabos zwischen 30€ und 80€ denkbar. Wie viel Sie verlangen können, hängt davon ab wie umfangreich Sie das Angebot gestalten möchten.

Fazit

Wenn Sie vor der spannenden Aufgabe stehen, Ihre Praxisräume auszustatten, lohnt es sich vorab Gedanken darüber zu machen, wie Ihr Praxiskonzept am Ende aussehen soll, um die passsenden Physiotherapie Geräte anzuschaffen. Wie wollen Sie sich von anderen Praxen abheben? Welche Angebote wollen Sie Ihren Patienten bieten? Ist dafür nur eine Grundausstattung notwendig? Oder sollte Ihr Equipment auch aus Geräten über die Basisausstattung hinaus bestehen? In diesem Artikel haben Sie die Grundvoraussetzungen kennengelernt und Möglichkeiten Ihr Angebot darüber hinaus zu erweitern.

Wenn Sie sich dafür interessieren, wie andere Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen ein stimmiges Gesundheitskonzept in ihrer Praxis umgesetzt haben, melden Sie sich gerne bei uns für mehr Infos. >>Kontakt